Hier entsteht eine Fragensammlung die mit grösster Sorgfallt erstellt und mit Erfahrung bearbeitet wurde. Dennoch können wir keine Haftung für Antworten übernehmen, die Antworten dienen der ersten Orientierung und ersetzen nicht antwaltliche Vertretung.

An der Sammlung wird vortlaufend gearbeitet, wenn Ihr Fragen habt scheibt an vater-rat@online.de

 

Fragensammlung

 

Was ist ein "guter" Anwalt?

Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, ihr müsst mit dem Anwalt das Gefühl haben gut aufgehoben zu sein. Aus meiner Sicht ist der Juristische Kampf nicht abhängig von der oft gesuchten "bissigkeit" des Anwalts. Für mich war viel wichtiger mit dem Anwalt reden zu können und einen gemeinsamen Weg den ich gehen wollte zu erarbeiten.

 

Wo finde ich einen Anwalt

Im Brangenbuch unter A. oder bei der Anwaltskammer. Leider gibt es auf diese Frage keine bessere Antwort. Ihr könnt auch unter "Anwalt" bei Vater Rat schauen.

 

Was kostet mich ein Anwalt

Grundsätzlich kann ein Anwalt Abrechnen was er mit euch vereinbart. Es gibt auch eine Gebürenordnung, nach dieser Rechnet Beispeilhaft unser Anwalt ab.

Für ein Verfahren über das Sorgerecht oder den Umgang fallen nach dem Gesetz in der Regel nach einem Gegenstandswert von 3000,00€ an. Das bedeutet für den Anspruchsteller zunächst Gerichtskosten in Höhe von 216,00€ an. Hiervon erhält man in der Regel die Hälfte zurück.

 

Beispeilrechnung:

Die Anwaltskosten setzten sich wie folgt zusammen: 

 

Anwaltskosten 

1,3 Verfahrensgebühr 261,30 €

1,2 Termingebühr 241,20 €

Post- und Telekomunikationsentgelte 20,00

Gegebenenfalls Fahrtkosten und Abwesenheitsgeld

Umsatzsteuer 19 % 99,28 €

Endsumme brutto 621,78 €

 

Was kostet mich eine Scheidung?

Bei einer Scheidung richtet sich die Gerichtsgebühren und die Anwaltskosten nach dem dreifachen zusammengerechneten Einkommender Eheleute. Hierbei kommt es auf die letzten drei Monate vor Einreichen des Scheidungsantrags an.

Praxisbeispiel: Sie und Ihr Ehemann verdienen 3.500 Euro netto pro Monat zusammen, so dass der Verfahrenswert für Ihr Scheidungs­verfahren 10.500 Euro (3.500 Euro x 3) betrüge.

 

Was mache ich wenn ich kein Geld habe?

Es gibt die Möglichkeit Prozesskostenhilfe zu beantragen oder auch Beratungsscheine. Hierzu müsst ihr ein Formular (link) ausfüllen und dieses    einreichen. Bei Fragen könnt ihr euch an Vater Rat wenden. Unter der Rubrik Lesenswertes findet Ihr einen Prozesskostenhilfe (PKH) Antrag. (den Antrag findest Du hier? Beim Ausfüllen kann ich Dir helfen!)

 

Lohnt sich ein Umgangsverfahren und der Gang vor Gericht

Grundsätzlich halte ich eine gütige Einigung für das beste, die gerichtliche Möglichkeit sollte immer das letzte Mittel sein. Sie belastet extrem die    Kommunikation und öffnet das System (Verfahrensbeistand, Gutachten usw,) welches in manchen fällen nicht kontrollierbar ist. Dennoch meine ich das es manchmal nötig ist Klärungen auch vor Gericht zu erziehen. Ich selbst war 3 mal vor Gericht und bereue diese Schritte nicht, weil sie richtig wahren.

Sprich mich an und lass uns drüber reden, schaue in die Onlineberatung oder vereinbahre mit mir ein Telefontermin. 

 

Wieviel Unterhalt muss ich zahlen?

Auch wenn die sogenannte "Düsseldorfer" Tabelle keine Rechtverbindlichkeit hat ist sie nach wie vor die Bemessungsgrundlage für Unterhaltszahlungen. Euer Nettoverdienst abzüglich bestimmter Kosten ist der Berechnungsbetrag, dann geht man in der Tabelle nach rechts und weiss wieviel Geld man zu Zahlen hat. Die aktuelle Tabelle findet ihr bei uns als Download.

Ich möchte diese Liste noch weiterführen und ausbauen,
schickt uns eure Fragen

Kontakt

Stephan Gutte

 

Tel: 0152 - 34519892

 

vater-rat@online.de 

 

Bei Fragen schreib mir eine Mail vater-rat@online.de