Das wichtigste vorweg 

 

Alles was ich hier aufführe ist aus meinen über 5 Jahren Erfahrung als umgangsberechtigtes Elternteil entstanden. Die Ratschläge können nicht so ohne weiteres umgesetzt werden, für einige habe ich Jahre gebraucht. Manche stellen mich noch heute vor grosse Herrausvorderungen. Dennoch sind sie aus meiner Sicht wichtige Schritte auf den Weg in Deine neue Lebenswirklichkeit, ob Du nun willst oder nicht.

 

  1.  Ruhe bewahren
  2.  In Kontakt mit Menschen treten die es bereits erlebt haben
  3.  Stell Dich der Angst
  4.  Bereite Dich vor
  5.  Akzeptiere Deine neue Lebensrealität, schnell

 

So, es ist passiert. Du hast die Wohnung, das Haus, Dein bisheriges Zuhause verlassen und sitzt an einem anderen Ort und weisst nicht wie es weitergehen soll.

 

Der erste Rat:

Ruhe bewahren!

 

Tatsächlich bist Du nach wie vor ein Elternteil, Du bist der Vater oder die Mutter eines Kindes für das Du nach wie vor verantwortlich bist. In erster Linie steht die Stabilisierung Deiner Person. Nur ein Klares, starkes Elternteil kann die sehr schwirige Situation meistern.

 

Dazu stehe ich Dir gerne, soweit ich es leisten kann, zur Seite. Du kannst an Vater-Rat@online.de eine Mail schreiben. Ich versuche binnen 24 Stunden mit Dir Kontakt aufzunehmen.

 

Der zweite Rat:

In Kontakt mit Menschen treten!

 

Gerade in den ersten Wochen und Monaten kann man die weichen für die nächsten Jahre stellen. Die Kinder müssen hier im Blick behalten werden, in so manche noch so nachvollziehbare Schlacht lohnt es sich einfach nicht ziehen.

Tsun Zu ein chinesischer Philosoph und Kriegsherr hat mal gesagt:”

Siegen wird der, der weiss wann er kämpfen muss und wann nicht!”

 

Der dritte Rat:

Stelle Dich der Angst

 

Es ist ganz normal Angst zu haben, ich selbst bin damals aus dem Haus meiner Exfrau geflogen. Damit ist mir mein bisheriges Leben um die Ohren geflogen. Ich hatte vor so vielem Angst, Angst mein leben nicht mehr auf die Reihe zu kriegen, aber hauptsächlich hatte ich Angst meine Tochter zu verlieren. Durch diese Angst hätte ich sie fast verloren, so bin ich mir heute sicher.

Gegen die Angst kann ich Dir den Austausch anbieten, in der Selbsthilfegruppe umgangsberechtigter Elternteile wirst Du gehör finden und kannst Dich Deinen Sorgen stellen.

Um nochmal Tsun Zu zu zitieren: “Furcht ist der gegner, der einzige gegner”

 

Der vierte Rat:

Bereite Dich vor

 

Gut ist, wenn man sich mit dem anderen Elternteil auf einen gemeinsamen weg einigen kann.Einem Weg der alle bedürfnisse entsprechend respktiert und von allen nur soviel abverlangt wie sie geben können.

Doch wenn nicht muss man bereit sein, als klares Elternteil auch andere Wege zu gehen. Man kann sich nun lange streiten ob der Weg vor das Familiengericht gut ist oder schlecht. Aus meiner Sicht ist es an manchen punkten unausweichlich um nicht als Elternteil zu einer Mrionette zu werden.

Ich rufe nicht dazu auf vor Gericht zu gehen, aber man darf es auch nicht auscschließen. Vater Rat hat einen Anwalt der dich kostenfrei im Rahmen eines Erstkontaktes berät. Per Mail kannst Du mich jederzeit kontaktieren und meine Einschätzung erfragen.

Was an dieser Stelle noch wichtig ist, versuche von Anfang an Deine Unterlagen zu ordnen und zu sortieren. Du wirst es hoffentlich nicht brauchen, aber wenn Doch bist Du vorbereitet.

 

Der fünfte Rat:

Akzeptiere Deine neue Lebensrealität schnell

 

Ich bin gelernter Krankenpfleger, in meiner Ausbildung haben wir die Sterbephasen nach Kübler-Ross gelernt. Meine Ehe, mein Leben ist letztlich vor 5 Jahren auch gestorben, schau Dir die 5 Phasen an…

 

Nicht-wahrhaben-wollen  (das kann doch alles nicht wahr sein…)

Zorn (wieso tut sie/er mir das an…)

Verhandeln (Beratung, Vorschläge)

Depression (Ich verliere mein Kind, sehe es nicht mehr …)

Akzeptanz (als umgangsberechtigtes Elternteil habe ich Kontakt zu meinem Kind…)

   


Hier kommst Du zu den Hilfen die wir Dir von Vater Rat geben können

 

Online Beratung

Antwort binnen 24 Stunden von Vater Rat                 

vater-rat@online.de

 

juristischer Erstkontakt

Unverbindlicher, kostenfreier, telefonischer Erstkontakt mit Fachanwalt für Familienrecht Markus Gutte

 

Selbsthilfegruppe

 Treffen der Selbsthilfegruppe für umgangsberechtigte Elternteile im MTK Kreis und umgebung. (Weitere Infos Folgen, Gründung ist für November geplant).



 

weitere akute Hilfen

 

 Allein mit Ihren Sorgen? Darüber reden hilft!

 

NgK_ET_4C

 

- anonyme und vertrauliche Beratung

- kostenfrei in ganz Deutschland über Festnetz und Handy

- Montag bis Freitag von 9 – 11 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 17 – 19 Uhr

 

Das Elterntelefon ist ein Angebot von Nummer gegen Kummer e.V. – Mitglied im Deutschen Kinderschutzbund

www.nummergegenkummer.de

 

Kontakt

Stephan Gutte

 

Tel: 0152 - 34519892

 

vater-rat@online.de 

 

Bei Fragen schreib mir eine Mail vater-rat@online.de